Folsäure gegen Haarausfall

Von Christina Treu –

aktualisiert am 11. Mai 2021

Folsäure gehört zu den essenziellen Vitaminen der B-Gruppe. So wird ihr nachgesagt, sie unterstützt die Wachstumsprozesse und hat einen positiven Einfluss auf die embryonale Entwicklung. Ein ausgewogener Folsäure-Haushalt hilft einen Mangel im Organismus vorzubeugen, sodass auch die Haarstruktur weiterhin vor den Anzeichen einer Unterversorgung bewahrt werden kann. Nicht die einzige wesentliche Eigenschaft des Vitamins.

Wissenswertes rund um Folsäure

Folsäure gehört zu der Vitamin-B-Gruppe und tritt oft auch unter den Bezeichnungen Folat, Vitamin B9 sowie Vitamin B11 in Erscheinung. Genau genommen dürfen Folat und Folsäure aber keinesfalls als identisch angesehen werden, denn Folat ist das naturgegebene Vitamin, während Folsäure lediglich aus synthetischen Verbindungen entsteht. Sie ist wasserlöslich und essenziell für den Organismus, lässt sich allerdings nicht eigenständig produzieren, sondern muss über die Nahrungsaufnahme zugeführt werden.

Folsäure Herkunft

Die Folsäure wurde erstmalig in den 30er Jahren zum Mittelpunkt verschiedener Forschungsreihen. Anfangs war sie dazu noch unter der Bezeichnung Anti-Anämie-Faktor oder auch Lactobacillus-casei sowie Wachstumsfaktor bekannt, denn die jetzige Betitelung erhielt das Vitamin erst im Jahre 1941, dem geläufigen Ursprungsjahr. Der Begriff stammt aus dem Lateinischen, wo folium Blatt heißt. Eine Benennung, die sich aus dem Gewinnungsprozess der Folsäure ableitete, weil sie zum ersten Mal wissentlich aus etwa vier Tonnen trockener Spinat blätter isoliert werden konnte. Darauffolgend entdeckten Gelehrte 1996 die Struktur des Vitamins und untersuchten sämtliche Funktionen. Das Resultat war die nachweisliche Wirkung als Präventivmedizin.

Gewinnung von Folsäure

Das Vitamin findet sich primär in Spinat und weiterem grünen Blattgemüse, was schon bei der Entdeckung der Substanz deutlich wurde. Andere wichtige Produkte, die Folsäure beinhalten sind:

Außerdem gibt es tierische Lebensmittel wie Eigelb oder Geflügelleber, die ebenfalls Folsäure zu ihren Inhaltsstoffen zählen, während Kochsalz oder Fruchtsäfte häufig einen Zusatz aus synthetischer Folsäure beinhalten.

Folsäure Eigenschaften

Wie bereits erwähnt gehört Folsäure als Teil der Vitamin-B-Komplex-Gruppe zu den Substanzen, die der menschliche Körper benötigt. Dabei hilft ein ausgewogener Nährstoffkomplex für:

der Kräftigung des Rückenmarks
der ausreichenden Sauerstoffversorgung
der Blutbildung
Biotin: Nervensystem - Biotin: Wirkung, Biotinmangel, Herkunft & Gewinnung | Haut, Nägel & Haar
Korrekte Funktion des Nervensystems

Folsäure selbst trägt zum Erhalt der normalen Blutbildung und des normalen Stoffwechsels von Homocystein bei, während der Stoff ebenfalls eine Funktion bei der Zellteilung übernimmt.

Liegt allerdings ein Folsäure mangel vor, könnte dies zu ernsthaften Problemen wie Blutarmut, Fehlbildungen bei ungeborenen Kindern oder angeborenen Herzfehlern führen. Ferner wären ein Mangel an roten Blutkörperchen oder schwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen denkbare Begleiterscheinungen. Leider wird heutzutage von wenigen Personen der ideale Folsäure-Wert erreicht. Dieser Folsäure mangel kann verschiedene Ursachen haben, darunter eine einseitige Ernährung, ein starker Alkoholkonsum oder empfängnisverhütende Präparate. Besonders schwierig ist der Erhalt eines ausgewogenen Folsäure-Haushalts bei Personen, die auf die dauerhafte Einnahme von Medikamenten angewiesen sind, denn es gibt diverse Arzneimittel, die Folsäure ziemlich schnell abbauen. 

Auch eine Überdosierung der Folsäure würde zu ungewünschten Nebenwirkungen führen. Zwar wird eine gewisse Menge auf natürliche Weise wieder ausgeschieden, dauerhaft könnten aber Schlafstörungen oder Dysbalancen im Magen-Darm-Trakt die Folge sein. Des Weiteren verschleiert eine überhöhte Folsäure menge den Mangel an Vitamin B 12. Unbehandelt wären so ein Abbau des Rückenmarks, Anämie und Demenz potenzielle Langzeitschäden

folsäure hilft gegen den Haarausfall
Folsäure und Frummi

Der Haarwachstumszyklus ist darauf angewiesen, dass unser Organismus mit ausreichend Nährstoffen versorgt wird. Ansonsten käme es zu einer unzureichenden Aufnahme wichtiger Vitamine, Spurenelemente oder Mineralstoffe, wodurch langfristig sogenannte Mangelerscheinungen auftreten. Diese belasten auch das Haarwachstum und führen zu spröden Haaren, brüchigen Strukturen sowie Haarausfall. 

Mit der richtigen Folsäure Zufuhr wird also ein wesentlicher Beitrag zu einer ausgewogenen Nährstoffaufnahme geleistet, damit die normale Haarbeschaffenheit nicht durch zu geringe Mengen eines notwendigen Stoffs wie Folsäure strapaziert wird.  

Frummi beinhaltet einen entsprechend dosierten Nährstoffkomplex, um auch Personen, die ihren Nährstoffhaushalt auf natürliche Art nicht sicherstellen können, einem Mangel und damit den dazugehörigen Begleiterscheinungen wie Haarverlust vorbeugen können.

Christina Treu

Redaktion Frummi

Christina Treu schreibt seit Mai 2019 für Frummi. Sie ist ambitioniert immer die besten Quellen zu prüfen und die qualifiziertesten Texte für unsere Kunden zu verfassen.

Unsere Wirkstoffkombination für dich

Addresse:

KNS GmbH, im Bühl 32 | Flacht

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 08:00–16:00

Abonnieren Sie unseren Newsletter

* zeigt an, dass dies erforderlich ist

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Jetzt