Mondphasen und Haarausfall
Von Christina Treu –

aktualisiert am 03. August 2021

Haare sind so vielfältig wie die Gesellschaft, denn sie haben für jeden eine andere Bedeutung und sind stets individuell. 

Der eine liebt die lange Wallemähne, der nächste bevorzugt den modernen Pixie, andere präsentieren sich gerne mit aufwendigen Hochsteckfrisuren, während eine weitere Gruppe zu ausgefallenen Farbspielen tendiert. 

Das allerdings nicht nur unsere eigenen Bedürfnisse, der gesunde Lebenswandel oder die naturgegebene Haarbeschaffenheit für das visuelle Bild verantwortlich sind, sondern auch die Mondphasen einen erheblichen Einfluss auf unsere Haare haben, damit hätte sicherlich kaum jemand gerechnet.

Mondphasen und Haarausfall

Das allerdings nicht nur unsere eigenen Bedürfnisse, der gesunde Lebenswandel oder die naturgegebene Haarbeschaffenheit für das visuelle Bild verantwortlich sind, sondern auch die Mondphasen einen erheblichen Einfluss auf unsere Haare haben, damit hätte sicherlich kaum jemand gerechnet. 

Gerade Befürworter des Mondkalenders schwören jedoch seit Langem auf die Kraft des Mondes und seine direkte Verbindung zu unserer Haarsubstanz. 

Grund genug für uns, sich mit der Thematik einmal genauer zu beschäftigen und zu analysieren, wie und ob der Mond tatsächlich im Zusammenhang mit kraftvoll-gesunden Haaren steht.

Der Einfluss des Mondkalenders: Tatsache oder Aberglaube?

Mondphasen und Haarausfall | Tatsache oder Aberglaube?​

Nun, zugegeben, dass der Mond unseren Alltag, unsere Gesundheit und sogar Haare sowie Haut beeinflussen kann, klingt zunächst recht seltsam. 

Immerhin ist er doch eigentlich der einzige, von der Natur geschaffene Erdsatellit und grenzt die Nacht vom Tag ab. 

Wer sich aber genauer mit den Hintergründen des Mondes beschäftigt, wird feststellen, dass eine Verbindung zu unserem menschlichen Organismus alles andere als abwegig ist.

Der Mond als esoterischer Mythos

Mondphasen und Haarausfall | Der Mond als esoterischer Mythos

Der Mond steht seit Generationen für die Dinge, die mit Esoterik in Verbindung gebracht werden. 

Von ihm geht eine anziehende, beinahe magische Kraft aus, was auch erklärt, weswegen viele schaurige Romanvorlagen, die besten Thriller und packende Horrorfilme meist den Vollmond als Inszenierung suchen. 

Damit nicht genug soll der Mond ebenso Einfluss auf das Liebesverhalten der Menschen, die Glückseligkeit und den Alkoholkonsum haben. 

Ganz zu schweigen von den Bauern, bei denen es viele Diskussionen über die Kraft des Mondes bezogen auf die Aussaat und die Ernte gibt. 

Da wäre der Bezug zu der Haarbeschaffenheit plötzlich nachvollziehbar. 

Der Mond und seine Phasen

Der Mond konnte ja bereits von Menschen betreten werden, liegt es dann nicht nahe, dass er auch in direktem Bezug zu unseren Haaren steht?

Weiterhin stammt seine Bezeichnung beispielsweise von dem Wort „Monat“ und bezieht sich auf die unterschiedlichen Phasen (Mondphasen), die er durchläuft.

Hiervon gibt es insgesamt 9 Stück:

– Neumond
– zunehmender Mond
– Vollmond
– abnehmender Mond
– zunehmender und abnehmender Halbmond

Mondphasen erklärt

Jede dieser Phasen hat eine Bedeutung und demnach auch einen Einfluss auf unseren Organismus sowie die Haarbeschaffenheit.

Die einzelnen Phasen stehen obendrein in direkter Verbindung zu den 12 Tierkreiszeichen, woraufhin der Mond über die Nacht von einem der Sternzeichen zu dem nächsten schreitet.

Das hat einen direkten Bezug zu der Tagesqualität, die beispielsweise im Zeichen der Jungfrau anders auf den Haarwachstumszyklus einwirkt als bei abnehmendem Mond im Sternzeichen Waage.

Die jeweiligen Konstellationen werden darüber hinaus mit den vier Elementen in eine Kombination gebracht, die den Alltag steuern könnte.

Diese Aufteilung gilt wie folgt:
-> Krebs, Fisch, Skorpion = Wasserzeichen
-> Schütze, Löwe, Widder = Feuerzeichen
-> Stier, Steinbock, Jungfrau = Erdzeichen
->Wassermann, Waage, Zwilling = Luftzeichen

Während die Feuerzeichen bekanntlich als energiereich und dynamisch gelten, sind die Wasserzeichen meist die schwächten, empfindsamsten Ausführungen. Auf den Tag übertragen fühlen wir uns an Tagen der Feuerzeichen aktiver, an denen der Wasserzeichen womöglich etwas antriebsloser.

Mondphasen und Haarausfall - Sternzeichen

Mondphasen und Haare

Fest steht, es gibt bisher keinerlei wissenschaftliche Belege dafür, dass der Mondkalender und die Haarstrukturen wirklich in einer Verbindung zueinander stehen. 

Es finden sich aber auch keine Indizien dafür, dass sich der Glaube an den Einfluss der Mondphasen negativ auf unsere Vitalität auswirkt. 

Daher kann es nicht schaden, den Selbstversuch zu starten. Dabei wird deutlich, Verfechter des Mondkalenders richten ihren Alltag und nicht zuletzt ihr Haarstyling nach den Mondphasen aus. 

Sie nehmen an, dass der abnehmende Mond eine reinigende Wirkung auf die Haarstruktur hat, während der zunehmende Mond eine Kräftigung und den widerstandsfähigen Aufbau der Haarfollikel unterstützen soll.

Das bedeutet, Dein Haar kann bei zunehmenden Mond zügig und voluminös nachwachsen, bei abnehmendem Mond hingegen verlangsamt sich das Haarwachstum. 

Darauf aufbauend heißt es, wer seine Friseurbesuche an dem Mondkalender orientiert, der fördert nachhaltig den schnellen, kraftvollen Haarwuchs sowie weitere positive Effekte bezogen auf unsere Haare und die Haut. 

Eine simple Formel für schönes, glanzvolles Haar? Nun, vielleicht schon, vorausgesetzt, Du weißt, welche Bedeutung die jeweiligen Mondphasen für Deine Haare haben.

Interessant!

Aus Sicht der Wissenschaft und der Haarexperten ist eine Verbindung zwischen dem schnelleren Haarwachstum und der Orientierung an dem Mondkalender fragwürdig. Haare, die geschnitten werden, sind nüchtern betrachtet „totes Gewebe“ und haben keinerlei Auswirkungen auf die gesunden, „lebenden“ Haarfollikel. Doch, auch wenn die wissenschaftlichen Meinungen auseinandergehen, zählt am Ende, welche positiven Veränderungen der Einzelne bei seiner Haarvitalität durch die Berücksichtigung der Mondphasen erkennt.

Die Mondphasen im Überblick: Diese Wirkung zeigt sich für Dein Haar

Wer die Auswirkung des Mondkalenders auf die Haarbeschaffenheit ergründen möchte, sollte sich zunächst mit den einzelnen Phasen und der darauf bezogenen Verbindung zu den Haarstrukturen beschäftigen.

Abnehmender Mond = langsames Haarwachstum

Der abnehmende Mond steht für einen verlangsamten Haarwuchs. 

Davon profitieren gerade Personen, die mit Kurzhaarfrisuren, stufigen Schnitten oder Pony dazu beitragen wollen, dass sie nicht zu schnell den nächsten Friseurtermin vereinbaren müssen.

Zunehmender Mond = Haarwuchs-Stimulation

Das genaue Gegenteil zeigt sich während der zunehmenden Mondphasen. Diese setzen nämlich neue Energien frei und das begünstigt ein schnelleres Haarwachstum. Wenn Du also beabsichtigst, Deine Haare wachsen zu lassen, wäre ein Termin an jenen Mondtagen ideal, um den Haarwachstumszyklus zu stimulieren.

Vollmond = gesundes Haar, langsamer Wuchs

Der Vollmond sorgt nicht nur bei vielen Menschen für Schlaflosigkeit und nächtliche Unruhe, er wirkt sich auch besonders stark auf die Haarbeschaffenheit und das Haarwachstum aus. So wachsen jene während der Vollmondphase langsamer, aber zugleich kraftvoller und deutlich gesünder.

Neumond = Unterstützung für mehr Haarvitalität

Der Neumond ist ein Symbol für glänzende, gesunde Haare. So sind diese Mondphasen besonders wichtig, wenn es darum geht, das Haar zu verwöhnen und eine lange, schöne Haarpracht nach außen zu projizieren.

Mondkalender und Friseurtermine

Nun, sobald Du das notwendige Wissen bezüglich der Mondphasen erworben hast, kannst Du Deine Friseurtermine bequem auf jene Mondzyklen abstimmen. Damit sollte es Dir, gemäß der Befürworter, gelingen, wahlweise einen schnelleren Haarwuchs zu erhalten oder die jüngst stattgefundene Typveränderung zum frechen Pixie auch noch mehr als nur eine Woche nach dem Friseurtermin in gewohnter Form zu präsentieren.

Tipp:

Empfindest Du Deine Haare als zu fein oder wachsen sie nicht schnell genug? Der Friseurbesuch in der Zeit zwischen Neumond und Vollmond könnte hierbei Abhilfe leisten.

Mondkalender und Tierkreiszeichen: Dein Weg zu schönem Haar?

Der Mondkalender ist allerdings noch wesentlich komplexer, denn so, wie er durch die unterschiedlichen Phasen dazu beiträgt, die Haarvitalität und das Wachstum zu verbessern, gibt es auch Zeiten, die sich laut der Mondverfechter gar nicht für den Gang zum Friseur eignen. 

Diese stehen in Zusammenhang mit den Tierkreiszeichen und helfen Dir, negative Begleiterscheinungen zu vermeiden.

Mondkalender und Tierkreiszeichen: Dein Weg zu schönem Haar?

Tierkreiszeichen im Mondkalender, Einfluss für die Haarqualität

Um die Gesundheit der Haare durch die Unterstützung des Mondkalenders zu begleiten, müssen viele Faktoren berücksichtigt werden. 

Dazu gehören auch die Tierkreiszeichen, weil sie ebenfalls mit der Haarstruktur in Verbindung stehen. 

Das erklärt, warum sich Friseurbesuche an Tagen des Skorpions, Fisch und Krebs nicht anbieten, während Tage im Zeichen des Widders oder des Schützen für ein Verwöhnprogramm mit Haarkuren ideal wären. 

Gleichzeitig sind die Tierkreiszeichen Jungfrau und Löwe im Zusammenspiel mit dem Mondstand bestens geeignet für die Haarwäsche. 

Zu viel astrologisches Fachwissen? Kein Grund zur Sorge, meistens genügen Basiskenntnisse, um Deine Haarvitalität nachhaltig zu verbessern.

Mondkalender, Einfluss für die Haarqualität

Sternzeichen und die Haarbeschaffenheit

Der Vollständigkeit halber möchten wir Dir dennoch erläutern, welche Einflüsse der einzelnen Tierkreiszeichen vorhanden sind. 

Immerhin kannst Du dadurch Deine Friseurbesuche bestmöglich auf Mondstand und Sternzeichen abstimmen, während Du ebenfalls weißt, zu welchem Zeitpunkt Deine Haarpracht einen Wellness-Moment mit Spülungen und Kuren benötigt.

Sternzeichen und die Haarbeschaffenheit

Wasser- und Luftzeichen

Wenn der Mond im Zeichen von Waage, Wassermann oder Zwilling steht, begünstigt dies ein schnelleres Haarwachstum. 

Sollte sich der Mondstand aber, wie schon erwähnt, im Zeichen von Skorpion, Fisch oder Krebs zeigen, könnte dies eine stumpfe Haarstruktur fördern.

Erd- und Feuerzeichen

Voluminöses Haar mit zügigem Haarwuchs findet sich in den Tierkreiszeichen Jungfrau und Löwe. Hier wächst das Haar gesünder, kraftvoller und schneller. Das Sternzeichen des Löwen soll nämlich für die notwendige Fülle in Deiner Haarbeschaffenheit sorgen, wohingegen das Zeichen der Jungfrau dafür bekannt ist, widerspenstigem Haar den richtigen Sitz zu verleihen.

Schon gewusst?

Wer die passenden Mondphasen für den Haarschnitt nutzt, kann davon in verschiedener Hinsicht profitieren. Es lässt sich die Haarstruktur verbessern, während auch die Schuppenbildung oder eine überhöhte Talgproduktion, die für fettige Haare sorgt, reduziert werden können.

Günstige Tage für gesundes Haar 2020

Zugleich gibt es in jedem Jahr feste Tage, an denen sich das Schneiden und Stylen als besonders vorteilhaft erweist.

Dazu zählen:

-> 4-6 September
-> 14-15 September
-> 22-23 September
-> 1-3 Oktober
-> 11-12 Oktober
-> 19-20 Oktober
-> 28-30 Oktober
-> 7-9 November
-> 16-17 November
-> 25-26 November
-> 5-6 Dezember
-> 13-14 Dezember
-> 22-23 Dezember

Ob diese Tage tatsächlich glückverheißend für die Haarbeschaffenheit sind, bleibt wohl ein ewiger Mythos, doch die Schönheit der Haare ist ja bekanntlich ein Zeichen für Gesundheit sowie Attraktivität. 

Da lohnt es sich sicher, den Mondphasen und ihrer vermeintlichen Wirkung eine Chance zu geben. 

Die Effekte sollen dabei nicht ausschließlich in Bezug zu dem Haarwuchs oder der Haarvitalität stehen. 

Auch die Haarpflege und das Kolorieren Deiner Haarpracht ließen sich auf die günstigen Momente des Mondkalenders abstimmen.

Haare pflegen nach Mondkalender: So zeigst Du seidig-schimmernde Haarsträhnen

Die Haargesundheit soll mit den Mondphasen in einem stetigen Zusammenhang stehen. 

Damit Deine Haarpracht folglich in einer kraftvollen, glänzenden Optik erscheint, empfiehlt es sich, auf den Mondstand und die jeweilige Bedeutung zu achten. 

Nicht zuletzt beruht die Schönheit Deiner Haare dabei auch auf der intensiven Haarpflege. 

Sie kann ebenso auf den Mondkalender abgestimmt werden, um Dich auf Deinem Weg zu beeindruckenden Haarsträhnen mit Widerstandskraft und natürlichem Glanz zu begleiten. 

Haare pflegen nach Mondkalender: So zeigst Du seidig-schimmernde Haarsträhnen

Haare waschen: Diese Tage solltest Du bevorzugen

Das Haare waschen ist mehr als eine Notwendigkeit, um die Haarsubstanz von Schmutzablagerungen oder anderen Partikeln zu befreien.

Sie hilft ebenfalls, die Gesundheit der Haare zu bewahren, ihren Glanz zu verbessern und der lästigen Schuppenbildung vorzubeugen. 

Das gelingt an Tagen, an denen der Mond im Tierkreiszeichen der Fische oder des Wassermanns steht, besonders gut.

Mondphasen und Haarausfall | Haare waschen: Diese Tage solltest du bevorzugen

Haarmaske und Kur: Dadurch unterstützt Du die Haargesundheit

Die Mondstandtage von Widder und Schütze bieten sich hervorragend an, um Deine Haarbeschaffenheit durch das Auftragen von Haarmasken oder Kuren zu unterstützen. 

Vor allem gefärbtes Haar profitiert von einer zusätzlichen Pflege an diesen Tagen und bewahrt lange die gewünschte Farbintensität, ohne von den Pigmenten angegriffen zu werden.

Mondphasen und Haarausfall | Haarmaske und Kur: Dadurch unterstützt Du die Haargesundheit

Mondkalender und Haarausfall:
Diese Verbindung liegt vor

Jeder, der bemerkt, dass sich täglich mehr und mehr Haare in der Bürste oder im Waschbecken befinden, ist zunächst erschrocken. 

Selbst wenn es erst ab 100 ausgefallenen Haaren pro Tag einen Grund zur Besorgnis gäbe, suchen Betroffene meist nach einer effektiven und schnellen Lösung, um die Problematik einzudämmen. 

Da rückt die Frage nach einem wissenschaftlichen Beweis über die Wirkung eines Mittels für gewöhnlich in den Hintergrund. 

Warum nicht jeden Strohhalm buchstäblich ergreifen, solange es sich dabei um keine gesundheitsschädigenden Konzepte handelt? 

Der Mondkalender soll, den Vermutungen zufolge, den Haarverlust erfolgreich beeinflussen können. 

Demnach wäre die richtige Mondphase als Grundlage für den Friseurbesuch hilfreich, um ein schnelleres, kräftigeres Haarwachstum hervorbringen zu können. 

Jenes ist daraufhin wichtig, damit die Haarfollikel die notwendige Widerstandskraft gegenüber schädigender Außeneinwirkungen vorweisen.

Mondphasen und Haarausfall Mondkalender und Haarausfall: Diese Verbindung liegt vor

Durch Mondkraft zum Schutz vor Haarausfall?

Je gesünder und robuster das Haar, desto besser kann es den alltäglichen Belastungen wie Stress, Mangelernährung, Medikation oder UV-Strahlung entgegenwirken, was den Haarverlust durch jene Faktoren verhindern könnte. 

Zugleich ist der gesunde Haarwuchs dafür verantwortlich, dass der Wachstumszyklus seine Produktivität bewahrt, was ebenfalls den Haarausfall abwehren kann. 

Dadurch präsentiert das Haare schneiden in Abhängigkeit von den Mondphasen eine indirekte Möglichkeit, die Alopezie vorbeugend oder therapiebegleitend zu bekämpfen.

Durch Mondkraft zum Schutz vor Haarausfall?

Haare färben nach dem Mondkalender: Diese Mondphasen unterstützen die Farbkraft

Der Mondkalender kann uns also helfen, glanzvolle, vitale Haare zu bewahren oder unseren neuen Look lange aufrechtzuerhalten. 

Aber, die Mondphasen beeinflussen ebenfalls den Wunsch nach einer Farbveränderung. 

Du möchtest wissen, wie genau diese Auswirkungen in der Praxis funktionieren? Wir haben es analysiert.

Diese Mondphasen unterstützen die Farbkraft

Neue Haarfarbe als Zeichen des Wandels

Eine neue Haarfarbe steht meist symbolisch für eine Veränderung im Leben. Dabei fällt den weniger Wagemutigen die Entscheidung für die passende Nuance oftmals schwer. 

Soll es eine harmonische Optimierung durch ein paar Highlights sein, wünscht sich die Person einen kleinen Farbakzent oder darf ein extrovertiertes Farbenspiel zum Vorschein kommen? 

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, insofern es die Persönlichkeit widerspiegelt. 

Doch, was, wenn die farbliche Neuerfindung des eigenen Ichs schon nach kurzer Zeit verblasst oder den gewünschten Ton gar nicht erst annimmt?

Befürworter des Mondkalenders sind der Auffassung, dass sich dies verhindern ließe, sofern das Färben an die richtige Mondphase angepasst wird.

Mondphasen und Haarausfall | Neue Haarfarbe als Zeichen des Wandels

Aufnahmefähiger Körper für maximale Farbkraft

Voraussetzung für ein brillantes Farbergebnis ist die Bereitschaft unseres Körpers, diesen Prozess anzunehmen. 

Erst dann sind die Haarfollikel widerstandsfähig und empfänglich genug für einen neuen Farbton. 

Der Mondkalender rät hierbei zu den Phasen zwischen Neumond und Vollmond, denn befindet sich der Mond im zunehmenden Abschnitt, wird der Haarstruktur die bestmögliche Zeit für eine Tönung oder eine Färbung nachgesagt. 

Ebenso bieten Tage, an denen der Mond im Tierkreiszeichen der Waage steht besonders farbintensive Resultate. 

Auch die Sternzeichen des Zwillings und des Wassermanns sind für die exzellente Farbkraft bekannt.

Mondphasen und Haarausfall | Aufnahmefähiger Körper für maximale Farbkraft

Richtlinie gemäß des Mondkalenders

Das Haar nimmt die neue Farbe schnell an und zeigt eine hohe Intensität, wenn das Färben während des zunehmenden Mondes stattfindet. Ein Färbeprozess bei abnehmendem Mond hingegen verbessert die Haltbarkeit der Farbreflexe im Haar.

Steht der Mond im Zeichen des Wassermanns = Die Haarfarbe hält lange

Steht der Mond im Zeichen der Waage = Die Farben sind glanzvoll und harmonisch

Steht der Mond im Zeichen von Jungfrau, Widder und Schütze = Die Farbe ist intensiver

Steht der Mond im Zeichen des Zwillings = Haarfarben glänzen ausdrucksstark

Wer eine extravagante Farbwahl bevorzugt, entscheidet sich besser für einen Skorpiontag, der verspricht optimale Ergebnisse

Mondphasen und Haarausfall | Richtlinie gemäß des Mondkalenders

Haarvitalität unterstützen: Frummi als Alternative zum Mondkalender

Wenn Du Dich nicht zwingend nach dem Mondkalender und den Tierkreiszeichen richten möchtest, aber trotzdem eine voluminöse, schöne Haarpracht haben willst, gibt es definitiv noch andere Möglichkeiten, die Haarbeschaffenheit positiv zu unterstützen. 

Eine Option wäre die Einnahme von Nahrungsergänzungspräparaten wie Frummi. 

Das vegane Mittel zur Aufrechterhaltung normaler Haarstrukturen liefert Dir eine ausgewogene Nährstoffzusammenstellung und die optimalen Substanzen, um Deinen Organismus mit allem zu versorgen, was einer Mangelerscheinung vorbeugt.

Mondphasen und Haarausfall | Haarvitalität unterstützen: Frummi als Alternative zum Mondkalender

Frummi, der Rebell unter den Haarwuchsmitteln

Frummi setzt dabei auf ein unkonventionelles Konzept, denn das Nahrungsergänzungspräparat hebt sich von klassischen Produkten ab und liefert den Kunden dagegen die Konsistenz eines Fruchtgummis, einen aromatischen Kirschgeschmack sowie die Vorteile bekannter Haarwuchsmittel in einer harmonischen Kombination. 

Dadurch wird die regelmäßige Anwendung von zwei Frummis pro Tag über einen längeren Zeitraum von mindestens drei Monaten nicht mehr zu einer Überwindung, sondern zu einer  gesundem Alternative mit fruchtigem Aroma. 

Des Weiteren verzichtet Frummi bewusst auf jegliche tierischen Inhaltsstoffe und setzt auf vegane Inhalte, während die Herstellung ausschließlich in Deutschland abläuft. 

Auf diese Weise unterstützt Frummi die Nachhaltigkeit und den lokalen Handel, was dem Kunden einen weiteren Benefiz in Aussicht stellen soll. 

Das Haarwuchsmittel ist im Zuge dessen für eine breit gefächerte Zielgruppe anwendbar und punktet mit hoher Verträglichkeit.

Mondphasen und Haarausfall | Frummi, der Rebell unter den Haarwuchsmitteln

Erstklassige Inhaltsstoffe in exzellenter Darreichungsform

In Frummi vereinen sich sämtliche Vitamine mit Spurenelementen, Folsäure und anderen vorteilhaften Stoffen zu einem Nahrungsergänzungsmittel der Neuzeit.

Dadurch fügst Du Deinem Körper eine Vielzahl der wichtigen Nährstoffe zu, darunter:

Die einzelnen Komponenten wurden selbstverständlich optimal zusammengesetzt, damit Du weder eine Unter- noch Überversorgung durch das Nahrungsergänzungspräparat befürchten musst.

Mondphasen und Haarausfall | Erstklassige Inhaltsstoffe in exzellenter Darreichungsform

Mehr als ein Haarwuchsmittel

Frummi möchte Dich aber nicht nur auf Deinem Weg zum normalen Haarwachstum unterstützen, das Produkt sorgt ebenfalls für die Aufrechterhaltung normaler Haarstrukturen, normaler Nägel und normaler Haut in Verbindung mit einer Vorbeugung gegen Mangelerscheinungen wie Haarausfall.

Mondphasen und Haarausfall Mehr als ein Haarwuchsmittel

Frummi als Alternative oder Ergänzung zum Mondkalender?

Grundsätzlich könnte Frummi auch unabhängig von dem Mondkalender angewandt werden, um die normale Haarbeschaffenheit zu unterstützen oder einer unzureichenden  Nährstoffversorgung  vorzubeugen. Dadurch lassen sich Begleiterscheinungen des Nährstoffmangels wie Haarverlust vermeiden. 

Das heißt, es wäre eine gesunde und effiziente Alternative zu der Berücksichtigung des Mondkalenders sowie der Tierkreiszeichen.

Allerdings sind auch jene Möglichkeiten, Deine Haare in ihrer Vitalität zu fördern, keineswegs falsch.

Deswegen könntest Du auch zu Frummi als Ergänzung greifen, um den Einfluss der Mondphasen durch ein hochwertiges Nahrungsergänzungspräparat in der Effektivität zu begleiten.

Wichtig:

Frummi ist ein reines Nahrungsergänzungspräparat. Das heißt, es kann die Haarwurzeln lediglich in ihrer normalen Funktion unterstützen, aber keine Erkrankung wie den fortschreitenden Haarausfall ohne eine ärztliche Untersuchung sowie eine medizinisch-verordnete Therapie heilen. Ferner ist das gesunde Haar zwar unser Anliegen, allerdings gibt es keine Sicherheit dafür, dass die normale Haarstruktur bei jedem von der Einnahme unterstützt werden kann. Darum solltest Du die Inhalte lediglich als Anregung verstehen, nicht als Heilversprechen oder Garantie bezüglich der Wirksamkeit.

Am Ende entscheidest Du natürlich selbst, ob und wie Du Deine Haarpracht in ihrer Gesundheit und dem verbesserten Haarwachstum begleiten möchtest. 

Den Mondkalender, Sternzeichen und Frummi als unterstützendes Nahrungsergänzungsmittel dabei zu nutzen, erweist sich dennoch, unserer Meinung nach, in jeglicher Hinsicht als gewinnbringende Option für normalen Haarwuchs.

Christina Treu

Redaktion Frummi

Christina Treu schreibt seit 2 Jahren für Frummi. Sie ist ambitioniert immer die besten Quellen zu prüfen und die qualifiziertesten Texte für unsere Kunden zu verfassen.

Jetzt