Haare blond färben
Von Christina Treu –

aktualisiert am 19. Oktober 2021

Haarfarben sind wie ein Spiegel der Persönlichkeit, weswegen viele Menschen der Naturfarbe gerne durch ausdrucksstarke Färbungen einen ganz individuellen Look verleihen. Haare blond färben liegt hierbei ganz besonders im Trend, denn blondes Haar ist nach wie vor eine der beliebtesten Nuancen überhaupt. 

Ob als Strähnchen, in kühlem Platinblond oder einer warmen Honigblond-Facette: blondes Haar hat Charme. Doch, ist es eigentlich für jeden, der mit dem Gedanken einer Typveränderung spielt, sinnvoll, Haare blond zu färben? Wie aufwendig ist der Färbeprozess und vor allem, was gilt es zu beachten? Wir verraten es Dir in unserem heutigen Ratgeber.

Haare blond färben – Dauertrend mit stetig neuen Kombinationen

Haare blond färben

Das Aufhellen der Haare ist bereits seit Generationen möglich und zählt zu den bekanntesten sowie zu den bewährtesten Färbetechniken überhaupt. Dabei waren es vor allem die Stilikonen vergangener Hollywood-Epochen, die das blonde Haar legendär machten. 

Nicht zuletzt wurde blonden Haaren dazu stets ein Image verliehen, welches von Leinwandstars wie Marilyn Monroe oder Pamela Anderson bis in die Neuzeit bedient wurde. Die blonde Schönheit mit viel erotischem Charisma und der verspielt-naiven Persönlichkeit. 

Gleichzeitig verband man aber auch seit jeher „Blond“ mit der Reinheit und dem Guten, weswegen in zahlreichen Werken aus Literatur, Film und Fernsehen die guten Charaktere stets blond waren. Verständlich, dass der Wunsch danach, diese beliebte Farbe selbst als Haarton zu tragen, innerhalb der Gesellschaft immer bedeutsamer wurde.

Schon gewusst? In etwa 90 % aller blonden Frauen in Deutschland ist nicht von Natur aus hellhaarig.

So liegen die Anfänge der Haarblondierung im Jahre 1867, wo E.H. Thiellay, ein englisch-stämmiger Apotheker und Léon Hugo, ein Friseur aus Paris zum ersten Mal eine Methode entwickelt hatten, die das Aufhellen von Farben ermöglichen sollte. Jene stellten die beiden Erfinder dann auf der Pariser Weltausstellung vor.  Bis heute konnte sich dieser Färbeprozess kontinuierlich weiterentwickeln und optimieren, sodass es für nahezu jeden Hauttyp und die unterschiedlichsten Haarbeschaffenheiten eine Möglichkeit gibt, das Haar blond zu färben. 

 

Fachlich betrachtet wird das Färben hierbei jedoch nicht als Färbung bezeichnet, sondern als Blondierung. Eine Begrifflichkeit, die sich vor allem auf die Art der Umfärbung bezieht, denn wer blonde Haare möchte, verändert eigentlich gar nicht seine Farbe, sondern entzieht der Naturhaarfarbe stattdessen die Farbpigmente, woraufhin diese immer mehr aufhellt. Nicht umsonst wird bei der Methodik auch von „Bleichen“ gesprochen. Das Haare blond färben ist in dem Zusammenhang mit verschiedenen Arbeitsgängen verbunden, die für das Farbergebnis verantwortlich sind.

Haare blondieren: So erfolgt das Aufhellen der Haarpracht

Die 100 kuriosesten Tipps gegen Haarausfall!

Haare blond färben ist ein Prozess, der eng mit dem Aufbau eines Haars verbunden ist. So lässt sich ein Haar im Querschnitt in drei Schichten unterteilen, der Schuppenschicht, dem Faserstamm sowie dem Kern. Die Farbpigmente, welche für die natürliche Haarfarbe verantwortlich sind, zeigen sich im Faserstamm. Während des Blondierens kommt es zunächst zu der Aufweichung der 

Hinweis: Wenn Du noch keine Erfahrung mit dem Blondieren von Haaren hast, dann solltest Du die Färbung lieber zunächst einem Profi überlassen. Er weiß genau, wie lange Dein Naturton braucht, um die blonde Farbe richtig anzunehmen ohne einen Rot/Gelbstich zu bekommen oder in seiner Beschaffenheit zu sehr angegriffen zu werden. 

Schuppenschichtstruktur, sodass die Pigmente für das Aufhellen fähig sind, in die Haare einzudringen. Im Anschluss vernichtet das enthaltene Wasserstoffperoxid der Blondierung langsam die natürlichen Farbpigmente. Für den perfekten Blondton liegt die Schwierigkeit darin, die passende Einwirkzeit zu berücksichtigen. 

Allgemein werden dunklere Farbpigmente nämlich wesentlicher schneller zerstört als die helleren Varianten. Insofern die Farben zu lange Zeit im Haar bleiben, greift sie die Haarsubstanz an, sodass die Haare brüchig werden und strohig, krank aussehen. 

Wer hingegen zu wenig Einwirkzeit berücksichtigt, der riskiert, dass die Farbe nicht richtig annimmt und einen Gelbstich bekommt.

Arten der Blondfärbung von Highlights zu eisblondem Engelshaar

Haare blondieren: So erfolgt das Aufhellen der Haarpracht

Es gibt unzählige Formen davon, Haare blond zu färben. Diese orientieren sich auch daran, welche Trends aktuell vorherrschend sind. So gibt es Ombré-Farbtechniken, bei denen die Nuancen von dunklerem Ansatz zu hellen Spitzen variieren, klassische Strähnchen, die dem dunklen Haar ein paar farbenfrohe Kontraste verleihen oder auch die komplette Blondierung, die dann von kühlen Tönen wie platinblond oder Eisblond hin zu warmen Farbnuancen mit karamellblond oder honigblond vorhanden sind. Was zählt, ist, dass die Farbe zum Hauttyp und der Augenfarbe passt. 

Andernfalls könnte es schnell zu einem unnatürlichen Erscheinungsbild werden. Allgemein gilt, je heller die Haut, umso heller darf auch der Blondton ausfallen. Insbesondere dunkle Hauttöne sollten stattdessen eine gedecktere Farbe bevorzugen. Sonst könnte die Nuance vielleicht unnatürlich wirken. Generell steht die Farbwahl aber natürlich jedem offen. Außerdem lassen sich die Blondtöne mit dem richtigen Make-up positiv unterstreichen.

Tipps zum Haare blond färben: Darauf solltest Du achten

Tipps zum Haare blond färben: Darauf solltest Du achten

Wenn du Deine Haare blond färben willst, musst Du, wie schon erwähnt, auf einige Aspekte achten. Wir wollen Dir nachfolgend ein paar nützliche Tipps mitgeben, durch die das Haare blond färben gelingt.

  1. Achte darauf, die Hautverträglichkeit zu testen. Gerade Mittel zum Blondieren sind oft mit intensiven Inhaltsstoffen ausgestattet, welche die Haut reizen könnten. Um sicherzugehen, dass Du auf die Farbe nicht allergisch reagierst, solltest Du eine kleine Menge hinter Deinem Ohr, an einer unempfindlichen Stelle auftragen und dort einige Zeit (gerne 1-2 Tage) einwirken lassen. Erst, wenn der Test negativ ausfällt, kannst Du auch die empfindsame Kopfhaut damit in Kontakt bringen.
  2. Orientiere Dich an der Regel der zwei Stufen! Das heißt, wähle niemals einen Blondton, der mehr als zwei Nuancen heller oder dunkler als Deine Naturhaarfarbe ist.
  3. Wenn Du von Natur aus sehr dunkles Haar hast, kann es sein, dass die Haare zunächst gebleicht werden müssen, ehe sie die Blondierung annehmen.
  4. Der Ansatz sollte länger einwirken als die Spitzen der Haare. Sonst werden diese zerstört und brechen. Im Idealfall trägst Du die Blondierung der Spitzen erst kurz vor Ende der Gesamteinwirkzeit auf, also etwa 5-10 Minuten vor Abschluss.
  5. Blonde Haare sind gerade direkt nach dem Blondieren sehr empfindlich. Vermeide daher zu intensives Sonnenbaden oder den Kontakt mit dem Chlorwasser, er könnte die Farbe verändern oder sogar dazu beitragen, dass Dein Haar Schäden annimmt.
  6. Berücksichtige stets eine passende Pflege, um Dein Haar zu schützen, mit den notwendigen Nährstoffen zu versorgen und obendrein die Farbpigmente aufrechtzuerhalten. So gibt es Pflegeserien, die explizit auf die Haarstruktur von blondierten Haaren ausgelegt ist. Hierbei empfiehlt es sich, neben dem Shampoo auch auf eine regelmäßige Spülung, Kur oder Maske zu achten. So erhält Dein Haar das richtige Verwöhnprogramm.
  7. Wenn die Blondierung aufgefrischt werden soll, vermeide bitte, das gesamte Haar wieder zu färben. Es genügt, lediglich den Ansatz nachzufärben.
  8. Wenn Du Dir unsicher bist, ob eine vollkommene Blondierung zu Deinem Typ passt, wäre es sinnvoll, zunächst nur blonde Strähnchen als Highlights zu wählen. Auch dadurch erhältst Du bereits einen individuellen Akzent, ohne eine komplette Veränderung zu riskieren.

 

Insgesamt ist Blond eine zeitlose Lieblingsfarbe unter den Haartönen, die in den unterschiedlichsten Facetten begeistert. Wer sich dabei von einem Profi beraten lässt, gerade die erste Färbung auch bei einem professionellen Haarstylisten in Anspruch nimmt und auf die passende Pflege achtet, dem gelingt es garantiert, durch das Haare blond färben den eigenen Typ neu zu definieren. 

 

Christina Treu

Redaktion Frummi

Christina Treu schreibt seit 2 Jahren für Frummi. Sie ist ambitioniert immer die besten Quellen zu prüfen und die qualifiziertesten Texte für unsere Kunden zu verfassen.

Jetzt