Kreisrunder Haarausfall: Definition, Enstehung, Verlauf, Symptome

Kreisrunder Haarausfall: Definition, Entstehung, Verlauf & Symptome

Der kreisrunde Haarausfall gehört zu den häufigsten Erkrankungen innerhalb der Alopezie-Varianten und tritt oftmals schubweise in Erscheinung.

Er betrifft genauso Männer wie Frauen und hat einen nicht vorhersehbaren Verlauf.

Welche Haarausfall Ursachen zu einem kreisrunden Haarverlust führen und wie sich jener effektiv therapieren lässt, erfährst Du allerdings in unserem heutigen Ratgeber-Artikel.

Kreisrunder Haarausfall:  Definition und Entstehung kurz erklärt

Ein kreisrunder Haarausfall, auch als Alopecia areata bezeichnet, beschreibt eine Haarverlust-Erkrankung mit unkontrolliertem Verlauf.

Klare Anzeichen sind kahle, runde Stellen auf der Kopfhaut, die keinerlei Hautveränderungen in Form von Entzündungen oder Schuppenbildung zeigen.

Weswegen sich der extreme Haarausfall zeigt, ist bis heute nicht eindeutig belegt, denn es gibt viele Haarausfall Ursachen, die für jene Alopezie verantwortlich sein können.

Kreisrunder Haarausfall: Definition und Entstehung kurz erklärt
Kreisrunder Haarausfall: Definition und Entstehung kurz erklärt

Unspezifische Verlauf, wechselnde Symptome

Das Besondere an dieser Haarverlust-Form ist ihre ungleichmäßige Symptomatik, da kreisrunder Haarausfall in keinem Zusammenhang mit dem Alter steht.

Daher kann es sein, dass schon Kinder mit lichter-werdendem Haar in kreisförmiger Ausführung konfrontiert werden, während die Problematik bei anderen Personen erst im Erwachsenenalter auftaucht.

Weiterhin wurde mittlerweile belegt, dass dieser Haarverlust nicht, wie angenommen, geschlechterspezifisch geprägt ist. Im Gegenteil, er könnte sowohl Männer als auch Frauen befallen.

Unspezifische Verlauf, wechselnde Symptome
Unspezifische Verlauf, wechselnde Symptome

Kreisrunde Alopezie betrifft manchmal auch die restliche Körperbehaarung, den Bartwuchs und die Augenbrauen.

Schwere Verläufe sorgen sogar dafür, dass die Betroffenen sämtliche Körperhaare verlieren.

In Fachkreisen wird jene Situation Alopecia areata Universalis genannt.

Mögliche Gründe des Haarausfalls

Obwohl der Verlauf nicht eindeutig nachvollzogen werden kann, gibt es diverse Kriterien, welche bei dieser Erkrankung entscheidend sind.

Folglich kam heraus, dass gerade eine Dysbalance innerhalb des Immunsystems zu kreisrundem Haarausfall führt.

eine Dysbalance innerhalb des Immunsystems

Autoimmunerkrankung als Haarausfall Ursache

Diese Autoimmunreaktion beruht auf einer Fehlregulation im Abwehrsystem, woraufhin sich die vorhandenen Abwehrzellen des Organismus gegen die Haarwurzelzellen richten.

Es entsteht eine lokale Reaktion, die das Wachstum der Haare beeinträchtigt und schlussendlich den extremen Haarausfall zur Folge haben könnte.

Ein zusätzliches Indiz für die Verbindung zwischen kreisrundem Haarausfall und einer Autoimmunreaktion wäre das Einsetzen von Hauterkrankungen wie Neurodermitis.

Durch genetische Veranlagung  zu kreisrundem Haarverlust?

Auch die genetische Veranlagung ist bei kreisrundem Haarausfall präsent, denn teilweise zeigt er sich innerhalb einer Familie häufiger als bei anderen Verwandtschaftszweigen.

Da liegt die Vermutung nahe, dass die Alopecia areata eng mit den erblichen Voraussetzungen verzweigt ist.

Psyche  als Indikator der Erkrankung

Außerdem sind psychische Haarausfall Ursachen vorhanden.

Immerhin entsteht die Erkrankung mitunter während der Prüfungsphase, bei Stress, oder nach schweren, seelischen Ereignissen.

Wenngleich die mangelhafte Ernährung in vielen Fällen einen Einfluss auf die Haarbeschaffenheit hat, wurde bei kreisrunder Alopezie jedoch festgestellt, dass er nicht durch schädigende Umweltgifte, die Ernährung oder einen Vitaminmangel begünstigt wird.

Psyche als Indikator der Erkrankung

Kreisrunder Haarausfall: Diese Behandlung kann helfen

Aufgrund der Tatsache dass kreisrunder Haarausfall keine exakten Ursachen hat, gestaltet sich die Therapie recht schwierig.

Die Einnahme von Biotin Tabletten genügt meist nicht, um die Alopezie zu heilen.

Ferner finden sich auf dem Markt lediglich Präparate, die das Haarwachstum stimulieren, von welchen die Wirksamkeit aber in Bezug auf Alopecia areata nicht zutreffend ist.

Dadurch erweist sich die Einnahme der Medikamente als weniger hilfreich.

In einigen Fällen zeigt sich eine Wirkung, doch häufig bleibt sie aus.

Homöopathie  als Therapie

Es bieten sich alternative Heilverfahren gegen kreisrunden Haarverlust an, wie die Einnahme von Schüßler Salzen.

Die Wirksamkeit ist nicht wissenschaftlich anerkannt, doch es gibt auch keine Gegenanzeigen.

Homöopathie als Therapie

Zink  gegen Haarausfall

Meist werden bei Alopecia areata Zink-Produkte befürwortet.

Das Präparat fördert ein gesundes Immunsystem und kräftigt Haare sowie Haut.

Die positiven Effekte auf kreisrunden Haarausfall sind aber geringfügig.

PUVA  gegen Alopecia areata

Die Psorale plus UV-A Therapie ist eine photochemische Behandlung für diverse Hauterkrankungen wie Neurodermitis und wird auch bei extremem Haarausfall angewandt.

Es kommt zu einem Kontakt mit den betroffenen Arealen, die nach 15 Minuten Einwirkzeit mit UV-A- Licht bestrahlt wird, um die Schäden der Haarfollikel zu verringern.

Hier gibt es jedoch ein hohes Rückfall-Risiko.

Kortison-Therapie bei kreisrundem Haarausfall

Ob als Stoßtherapie mit abnehmender Höhe der Dosierung bei begrenztem Zeitraum, der Injektion unter die Haut oder dem direkten Auftragen auf die betroffenen Stellen:

Kortison konnte sich im Kampf gegen den kreisrunden Haarausfall längst bewähren.

Voraussetzung ist allerdings immer, dass die Problematik noch nicht zu weit in den Haarwachstumszyklus eingreifen konnte und die Haarfollikel zu retten sind.

Prävention  gegen Alopecia areata?

Eine vorbeugende Strategie gegen den kreisrunden Haarausfall gibt es leider nicht.

Selbstverständlich helfen der Verzicht auf permanenten Stress, bewusste Auszeiten, eine gesunde Ernährung, intensive Haarpflege, um die Vitalität der Haarstrukturen ganzheitlich zu kräftigen.

Doch ein Allgemeinrezept gegen die Alopecia areata sind diese Optionen keineswegs.

Nahrungsergänzungspräparate als Lösung?

Auch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln könnte helfen, den kreisrunden Haarverlust zu stoppen oder den Verlauf abzuschwächen.

Hierbei wäre aber wichtig, auf eine gute Qualität zu achten und die Therapiemethode mit einem Dermatologen abzusprechen.

In dem Zusammenhang würde sich ebenfalls Frummi anbieten.

Frummi  gegen kreisrunden Haarausfall

Das individuelle Nahrungsergänzungsmittel wirkt sich positiv auf jegliche Haarausfall Ursachen bei Frauen und Männern aus, versorgt die Haare mit den essenziellen Vitaminen, beschleunigt das Haarwachstum und fördert kräftige, glänzende Strähnen.

Das alles liefert jene vegane Innovation in der Darreichungsform eines leckeren Fruchtgummis und macht so die regelmäßige Einnahme zu einem aromatischen Erlebnis mit nachhaltigem Effekt, dass auch den kreisrunden Haarausfall erfolgreich in die Schranken weisen kann.