Vitamin B2

Von Patrick Grunwald & Christina Treu –

aktualisiert am 11. Mai 2021

Vitamin B2, auch Riboflavin genannt, ist an vielen Vorgängen des Stoffwechsels wie der Gewinnung von Eiweiß beteiligt. Daher wird es häufig in Nahrungsergänzungsmitteln verwendet und begleitet den natürlichen Nährstoffhaushalt im Organismus.

Wissenswertes rund um Vitamin B2

Bei Vitamin B2 handelt es sich um ein Vitamin aus der B-Gruppe, welches wasserlöslich ist und für viele Körper-interne Prozesse eine Rolle spielt. Häufig werden auch die Bezeichnungen Riboflavin und Lactoflavin genutzt. 

In der Umgangssprache heißt Vitamin B2 ebenfalls Wachstumsvitamin, da es für den Stoffwechsel und die Umwandlung von Produkten wie Eiweiß in Energie verantwortlich ist. Vitamin B2 erweist sich als recht lichtempfindlich, weshalb Lebensmittel mit Riboflavin stets im Dunkeln gelagert werden sollten. 

Allerdings punktet es mit seiner Stabilität gegenüber Sauerstoff oder Hitze, sodass Vitamin B2 durch einen Kochvorgang nicht zerstört wird. 

Oftmals tritt Riboflavin als natürliches Färbemittel in Erscheinung. Der tägliche Bedarf variiert je nach Personengruppe, Alter, Geschlecht und Lebenswandel, liegt aber bei etwa 1 bis 1,4 mg. 

Außerdem wird das Vitamin häufig in pharmazeutischen Betrieben eingesetzt, weil es in Verbindung mit UV-Licht leuchten kann.

Herkunft Vitamin B2

Zum ersten Mal tauchte Riboflavin im Jahre 1920 auf, wo es erfolgreich aus Milch isoliert werden konnte. Über die Jahre entwickelte sich das Vitamin dann immer mehr zu einem entscheidenden Element für den Organismus, welches an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt ist. 

Seit 1990 gelang es im Zuge dessen, Riboflavin auf biotechnologische Weise herzustellen, nämlich durch die Nutzung eines bestimmten Pilzes, dem Ashbya gossypei. 

Ferner kommt es heutzutage zu einer Herstellung von Vitamin B2 durch verschiedene Stämme der Bacillus Subtiles, einem gentechnisch manipulierten Bakterium. Riboflavin untersteht den Vitaminen mit geringer Toxizität.

Gewinnung Vitamin B2

Das Vitamin B2 findet sich in vielen Lebensmitteln und kann hervorragend über die Nahrung aufgenommen werden. Einige der Hauptlieferanten von Riboflavin sind dazu:

Grundsätzlich wird die Aufnahme von Vitamin B2 über tierische Lebensmittel bevorzugt, weil der Organismus diese leichter verarbeiten kann.

Eigenschaften von Vitamin B2

Riboflavin findet sich in unterschiedlichen Stoffwechselprozessen. So begleitet Vitamin B2 die Eiweißherstellung und die Gewinnung von Energie. 

Immerhin gehört es zu mehreren Coenzymen und unterstützt den Organismus darin, Fette, Kohlenhydrate oder Eiweiß in Energie umzuwandeln.

Darüber hinaus zeigt sich Vitamin B2 bei:

Im Allgemeinen genügt die Menge Vitamin B2, die in Lebensmitteln vorhanden ist, um den täglichen Bedarf des Menschen zu decken. 

Jedoch tauchen hin und wieder Mangelerscheinungen auf, die sich auf unterschiedliche Art äußern. So könnte es zu Entzündungen der Haut und Mundschleimhaut, Zahnfleischentzündungen, Blutarmut sowie rissigen Mundwinkeln kommen.

Häufig fällt auch der Begriff Vitamin B2 im Zusammenhang mit der Krebsforschung und dem Grauen Star, doch die bisher gelieferten wissenschaftlichen Erkenntnisse sind in Bezug auf die Krebserkrankung ohne wirksamen Einfluss und bei dem Grauen Star sehr strittig. 

Ebenso entscheidend ist es, nicht zu viel Vitamin B2 zu konsumieren, weil es dies keinerlei Vorteile hätte. 

Auch eine orange Färbung des Urins ist ein potenzielles Anzeichen für einen überhöhten Riboflavin-Wert im Körper. Eigentlich verursacht jener aber keine nachhaltigen Schäden, weil zu viel Riboflavin auf natürlichem Weg ausgeschieden werden kann.

In jüngster Zeit beschäftigt sich die Gesundheitsindustrie außerdem mit der Erforschung von Vitamin B2 in Verbindung mit Migräne. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob Migräne-Patienten Riboflavin fehlt. 

Darum wird untersucht, ob eine Zufuhr von Vitamin B2 mittels spezieller Präparate als Präventivmaßnahme gegen Migräne-Anfälle genutzt werden könnte. Ergebnisse sind hierzu allerdings bisher nicht bekannt.

Vitamin B2 und Frummi

Riboflavin ist an den Stoffwechselprozessen beteiligt und trägt zur Erhaltung von vielen normalen Körperfunktionen (z. B. auch der normalen Haut bei). Die ausreichende Versorgung ist daher ein Bestandteil der ausgewogenen Nährstoffzusammensetzung im Organismus, die dem Mangel mit dazugehörigen negativen Begleiterscheinungen wie Haarbruch vorbeugt. 

Frummi setzt ebenso auf einen passend dosierten Nährstoffkomplex, der darum auch Vitamin B2 enthält.

Experte im Bereich Nahrungsergänzungsmittel für gesunde Haare und Haarwachstum.

Patrick Grunwald

Redaktion Frummi

Seit 2 Jahren arbeitet Patrick Grunwald gemeinsam mit seinem Team an Frummi dem Nahrungsergänzungsmittel für gesunde Haare und Haarwachstum. Patrick Grunwald ist 35 Jahre und Experte im Bereich Nahrungergänzungmittel für Frummi.de . Jeder Artikel wird gemeinsam mit Christina Treu erarbeitet und geprüft.

Unsere Wirkstoffkombination für dich

Addresse:

KNS GmbH, im Bühl 32 | Flacht

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 08:00–16:00

Abonnieren Sie unseren Newsletter

* zeigt an, dass dies erforderlich ist

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Jetzt