Wann wachsen Ihre Haare schneller - im Sommer oder im Winter?

Von Christina Treu –

aktualisiert am 26. Mai 2021

Dichte, glänzende und gesunde Haare sind ein Zeichen körperlicher Gesundheit. Doch nicht nur das, sie gelten auch – vor allem bei Frauen – als eins der wichtigsten Merkmale der Attraktivität. Ob Models, Schauspielerinnen oder andere Sternchen: Fast alle verfügen über wunderschönes Haar. Nicht umsonst werden lange Haare als Inbegriff der Weiblichkeit und Schönheit betrachtet.

Leider ist lang nicht jeder damit gesegnet. Eine schlechte genetische Veranlagung, plötzliche hormonelle Umstellungen, falsche Ernährung, etc. sorgen dafür, dass der Kopfschmuck lichter wird, an Kraft und Glanz verliert und sogar ausfällt. Es gibt eine ganze Reihe von Mitteln, die als Helfer angepriesen werden und in Form von Pulver, Pillen, Medikamenten oder Globuli eingenommen werden sollen. Doch wenn man die Resultate betrachtet, kommt eher eine Enttäuschung als eine freudige Überraschung auf. Nur die allerwenigsten schaffen es tatsächlich, das Haarwachstum anzukurbeln und ihm mehr Glanz und Stärke zu verschaffen.

Der folgende Artikel informiert Dich ausführlich über mögliche Haarausfall Ursachen, über den Einfluss der Jahreszeiten auf das Wachstum sowie wirksame Möglichkeit der Frummis, die Ihnen bei akutem Haarausfall Hilfe leisten können. Das bedeutet das Haarwachstum biologisch und ohne Einsatz chemischer Produkte zu fördern, also ein natürliches Haarwuchsmittel.

Was sind die Gründe für schütteres dünnes Haar?

Haarausfall verhindern bei Männern und Haarausfall verhindern bei Frauen ist nur möglich, wenn die Ursachen bekannt sind. Folgende Aspekte spielen eine große Rolle bei der Geschwindigkeit des natürlichen Wachstums:

Genetische Disposition: Es gibt gewisse genetische Veranlagungen, die dickes und gesundes Haar versprechen. Diese Gene werden von Vater oder Mutter weitergegeben und können nicht aus eigenen Stücken erlangt werden. Daher besteht hier keine Möglichkeit, auf die Beschaffenheit des Kopfschmucks einzuwirken

Ausgewogene Ernährung: Dieser Punkt ist tatsächlich mit der wichtigste, wenn es an die Betrachtung und Analyse der Haarausfall Ursachen geht. Haare sind im Prinzip eine lange Kette an Horn- und Keratin-Masse. Sie sind kein lebendes Gewebe, sondern müssen über die Haarwurzeln, als die Follikel, versorgt werden. Das geht nur mit einer ausgewogenen Ernährung, die vor allem genug Eisen, Kalzium, Vitamin B und Carotine beinhaltet. Zu viel Zucker schadet Haaren genauso wie ein Mangel an guten Omega-3-Fettsäuren oder Eisen und Zink

Hormonelle Umstellungen oder Schwankungen: Bei diesem Faktor muss oft ärztliche Hilfe gesucht werden. Frauen und Männer, die mit Problemen bezüglich der Schilddrüse zu kämpfen haben, kennen diese Situation. Die Haare werden oft dünner und brüchiger, sie fallen eher aus und wachsen sehr viel langsamer nach.

Pflege und Umgang mit den Haaren: Wer die Haare viel glättet, selten eine Kur verwendet und Silikonreiche Produkte nimmt, schadet ihnen zusätzlich. Umwelteinflüsse wie starke Sonne im Sommer und im Urlaub oder Heizungsluft im Winter tragen zusätzlich dazu bei, Haare zu schwächen und auszudünnen

Häufigkeit des Waschens und Föhnens: Auch das Waschen und Föhnen des Kopfschmucks trägt zu einer gesunden Haarstruktur bei. Wer jeden oder jeden zweiten Tag die Haare wäscht und sie anschließend föhnt, schädigt die Keratine enorm. So werden sie brüchig und verlieren den natürlichen Schutzmantel, jetzt können Hitze und eventuelle schädliche Umwelteinflüsse noch leichter eindringen

Wachsen Haare im Sommer schneller als im Winter?

Viele Menschen sind davon überzeugt, dass Haare in einer der beiden Jahreszeiten schneller wachsen als in der jeweils anderen. Doch stimmt das?

Tatsache ist: Haare wachsen regelmäßig und relativ langsam. Im Durchschnitt sind es 1,5 bis höchstens 2 Zentimeter pro Monat, das ergibt eine maximale zusätzliche Länge von 24 Zentimetern pro Jahr. Der Sommer kann das Ganze jedoch beschleunigen. Du fragst Dich, wie das funktionieren kann?

Ganz einfach: Im Sommer ist es gemeinhin wärmer als im Winter, von Ländern der anderen Erdhalbkugel vielleicht einmal abgesehen. Wärme stimuliert das Wachstum von Haaren und beschleunigt es so. Dabei sollte das Haar jedoch nicht direkt der Sonne ausgesetzt sein, da so gleichzeitig die Struktur beschädigt werden würde. Hier kannst Du zusätzlich täglich die wertvollen Fruchtgummis essen und Kuren ins Haar einarbeiten. Das schafft zusätzlich einen überaus positiven Effekt und Du kannst damit den Haarwuchs beschleunigen – ganz sanft und natürlich.

Effektive Mittel gegen Haarausfall - welche sind empfehlenswert?

Bei Haarausfall Hilfe zu finden, die schnell und zuverlässig wirkt, ist der Wunsch vieler Frauen und Männer, die an diesem Phänomen leiden. Den Haarausfall verhindern bei Männern ist dabei genauso wichtig wie Haarausfall verhindern bei Frauen, beide Geschlechter leiden an dünnem und lichtem Haar.

Ein besonderer Fruchtgummi kann das normale Haarwachstum unterstützen und verschafft zusätzlich ein frisches Geschmackserlebnis. Das klingt für Dich zu gut, um wahr zu sein? Dieser erste Gedanke ist sicherlich legitim, doch dank Frummis kann es möglich werden.

Was sind Frummis und warum sind sie eine natürliche Unterstützung gegen Haarausfall?

Die Bekämpfung von Haarausfall braucht nicht chemische Keulen oder kostenintensive Präparate, die laut Verpackungsangaben teure hochwertige Essenzen in sich vereinen. Genau genommen brauchen Deine Haare einfach nur etwas Pflege und vor allem die richtigen Nährstoffe. So erneuert sich der Kopfschmuck von ganz alleine, wächst kräftiger nach und lichte Stellen verschwinden. Frummis sind in erster Linie ein Nahrungsergänzungspräparat, das genau die benötigen Nährstoffe in abgestimmter Dosis enthält. Diese sind unter anderem:

Koffein ist als Stimulator. Es ist ein wichtiger Bestandteil in einigen Shampoos, die sich auf Haarausfall spezialisiert haben.

Biotin für normale Nägel, Zähne und normale Haare. Da Haare zum allergrößten Teil aus Horn und Keratin bestehen, ist es wichtig, die Wirkstoffe in den Körper aufzunehmen. Nur so können die Nährstoffe schließlich zu den Haarwurzeln gelangen und sich entsprechend verteilen

Vitamin B12: Dieses Vitamin ist außerhalb von Frummis vor allem in Fleisch- und Milchprodukten zu finden. Es begleitet die Zellteilung.

Zink: Auch Zink hat seine Bedeutung zu Recht. Er sorgt für normales Haar und senkt die Empfindlichkeit der äußeren Schichten. Zudem gibt es positive Nebeneffekte für das Immunsystem dazu, da die Sensibilität in Bezug auf schädliche Umwelteinflüsse sinkt.

Vitamin C: Es ist das wohl bekannteste Vitamin und verantwortlich für eine Vielzahl von Erneuerungsprozessen im ganzen Körper. Dazu zählt auch das normale Haarwachstum, für welches das Vitamin C eine Rolle spielt.

Was musst Du für ein normales Haarwachstum tun?

Dank Frummi ist es nicht notwendig, sich über die optimale Nährstoffzufuhr Gedanken zu machen. Abgesehen von den oben aufgeführten Nährstoffen enthält Frummi zudem eine Tages-bedarfsgerechte Menge von Folsäure, Vitamin E, Vitamin A, Jod, u.v.m. Diese Menge an Wirkstoffen ergänzt sich optimal, um Dein großes Ziel zu erreichen und den normalen Haarwuchs bewahren zu können.

Frummis sind zudem vegan, für Allergiker geeignet und Laktose sowie glutenfrei. Das macht sie zu einem Produkt für alle, die an dünnem Haar oder sogar Haarausfall durch Nährstoffmangel leiden. Der Geschmack ist fruchtig, nicht zu süß und erfrischend. So gestaltet sich die Einnahme überaus angenehm – ganz im Gegenteil zu bitteren Pulvern oder unangenehm großen Tabletten, die sonst den Markt dominieren.

Das Fazit: Mit Frummis kannst Du Deinen Haaren etwas Gutes tun. Sie verschaffen ihnen damit die Nährstoffe, die sie brauchen, um normal zu wachsen und so auch zu einer hohen Lebensqualität und Freude in Deinem Alltag beizutragen.

Christina Treu

Redaktion Frummi

Christina Treu schreibt seit 2 Jahren für Frummi. Sie ist ambitioniert immer die besten Quellen zu prüfen und die qualifiziertesten Texte für unsere Kunden zu verfassen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on tumblr
Tumblr
Share on telegram
Telegram
Share on xing
XING

Jetzt