Vitamin C: Wirkung, Herkunft & Eigenschaften

Von Patrick Grunwald & Christina Treu –

aktualisiert am 11. Mai 2021

Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagenbildung bei, die dann unter anderem für die normale Funktion von Knochen und Knorpel wichtig ist. Das bekannte Vitamin findet sich aufgrund seiner vielen Eigenschaften ebenfalls in Frummi und ergänzt unsere Inhaltszusammenstellung, bei der wir ausschließlich hochwertige Vitamine verwendet haben. In Verbindung damit hat Vitamin C eine langjährige Entwicklungsgeschichte.

Wissenswertes rund um Vitamin C

Vitamin C ist ein wasserlösliches Vitamin, welches oft als Ascorbinsäure benannt wird. Jenes zählt zu den Nährstoffen für den menschlichen Körper, die von ihm nicht eigenständig gebildet oder gespeichert werden.

Aus dem Grund muss eine kontinuierliche Zufuhr über die Nahrungsaufnahme stattfinden. Vitamin C besitzt eine große Anfälligkeit gegenüber Licht und Hitze, weswegen es eher in rohen Produkten vorkommt.

Im Allgemeinen lässt sich Vitamin C als zentrale Substanz mit vielfältigen Funktionen bezeichnen, die sowohl von Tieren als auch von Pflanzen hergestellt wird.

Der Rohstoff dafür ist immer Traubenzucker, aus dem mittels zwei biochemischer Abläufen das Vitamin C entsteht. Laut Wissenschaft soll jenes Vitamin an über 15.000 Stoffwechselvorgängen beteiligt sein, was es gleichermaßen zu einem der wertvollsten und sensibelsten Vitamine innerhalb der vorhandenen Nährstoffe macht.

Der empfohlene Tagesbedarf eines gesunden Menschen liegt in etwa bei 110 Milligramm für Herren und circa 95 Milligramm für Frauen. Der Bedarf variiert zudem je nach Geschlecht, Lebensumstand oder auch Alter.

Herkunft Vitamin C

Vitamin C gehört zu den ersten Vitaminen, die überhaupt entdeckt wurden und konnte schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Erscheinung treten. Damals isolierte Albert Szent-Györgyi das Vitamin aus Kohl und Paprika.

Darauffolgend gelang es Walter Norman Haworth im Jahre 1933, die chemische Struktur von Vitamin C aufzugliedern. Als Resultat bekamen beide 1937 einen Nobelpreis in den Kategorien Chemie und Medizin.

Mit den zugrunde liegenden Erkenntnissen kam es später zu einer Weiterentwicklung, welche die industrielle Produktion von Vitamin C aus einfachem Traubenzucker ermöglichte. Jene Innovation stammte von Tadeus Reichstein, einen Chemiker, der ebenso durch einen Nobelpreis geehrt wurde.

Gewinnung Vitamin C

Als Vitamin C-Lieferanten gelten in erster Linie frische Früchte und diverse Gemüsearten. Da das Vitamin recht empfindlich ist, können lediglich rohe oder tiefgefrorene Lebensmittel eine optimale Zufuhr gewährleisten. Zu den entscheidendsten Lebensmitteln zählen:

Manche der Produkte, die einen hohen Anteil an Vitamin C vorweisen, lassen sich nur schwer im Rohzustand verzehren. Ihr Aroma ist zu sauer oder sie haben eine ungenießbare Konsistenz. Deswegen bietet es sich hier an, die Produkte in Form von Säften zu sich zu nehmen. In Ergänzung dazu gibt es eine Vielzahl an Nahrungsergänzungsmitteln, die reich an Vitamin C sind. In diese Gruppe lässt sich Frummi einordnen.

Eigenschaften Vitamin C

Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei, insbesondere bezogen auf die Zeit während intensiver körperlicher Betätigung oder im Anschluss.

Weiterhin kann Vitamin C:

Der Vitamin-C-Mangel zeigt sich hingegen in den meisten Industrieländern kaum noch. Hierzu zählen beispielsweise schwere Magen-Darm-Erkrankungen, die chronisch werden können, starkes Zahnfleischbluten, Gelenkentzündungen, Herzmuskelschwächen, ein schwaches Bindegewebe, Zahnfleischfäule oder Muskelschwund. All jene Probleme sind besonders in Verbindung mit der Seefahrerkrankheit Skorbut bekannt.

Eine Überdosierung könnte dagegen keine Nebenwirkungen zutage fördern, da überschüssiges Vitamin C grundsätzlich wieder ausgeschieden wird. Erst wenn die gesteigerte Menge an Vitamin C auf lange Sicht betrachtet in einem stark die Norm übertretenden Maße konsumiert wird, ist mit Durchfällen, Schädigungen von Nieren sowie Harnwegen oder Eisenverwertungsproblemen zu rechnen.

Vitamin C, Grundlage kraftvoller Haare
Vitamin C und Frummi

Vitamin C ist an vielen Funktionen im Organismus beteiligt, wie schon erwähnt wurde. Daher gehört es zu den Vitaminen, die bei einer ausgewogenen Nährstoffzufuhr vorhanden sein sollten. So gelingt es, eine Unterversorgung zu vermeiden und die damit verbundenen Anzeichen eines Mangels, u.a brüchiges Haar bis hin zu Haarverlust, zu verhindern. Eine ausreichende Nährstoffversorgung möchte auch unser Nahrungsergänzungspräparat Frummi gewährleisten, weshalb Vitamin C ein fester Bestandteil der Inhaltsstoffe ist. 

Experte im Bereich Nahrungsergänzungsmittel für gesunde Haare und Haarwachstum.

Patrick Grunwald

Redaktion Frummi

Seit 2 Jahren arbeitet Patrick Grunwald gemeinsam mit seinem Team an Frummi dem Nahrungsergänzungsmittel für gesunde Haare und Haarwachstum. Patrick Grunwald ist 35 Jahre und Experte im Bereich Nahrungergänzungmittel für Frummi.de . Jeder Artikel wird gemeinsam mit Christina Treu erarbeitet und geprüft.

Unsere Wirkstoffkombination für dich

Addresse:

KNS GmbH, im Bühl 32 | Flacht

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 08:00–16:00

Abonnieren Sie unseren Newsletter

* zeigt an, dass dies erforderlich ist

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Jetzt